Zimtschnecken – Cinnamon Rolls mit Frischkäse

Jedes Mal wenn ich sie mache werde ich nach dem Rezept gefragt und endlich schaffe ich dieses mit Euch zu teilen. Wenn ihr die Mengen 1:1 übernehmt bekommt ihr ein ganzes Backblech Zimtschnecken raus. Ich verwende häufig aber, wie auch oben am Bild, nur die halbe Menge.

Zutaten Teig:

  • 200ml Milch
  • 40g Butter
  • 500g Mehl
  • 1 Pkg. Trockengerm (Hefe)
  • 50g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 1 Ei

Zutaten Füllung:

  • 40g Butter geschmolzen
  • 140g brauner Zucker, am besten Rohrzucker (normaler geht im Notfall auch)
  • 2 EL Zimt

Zutaten Frischkäse Guss:

  • 80g Frischkäse
  • 100g Staubzucker (Puderzucker)

Für den Teig werden Milch und Butter erwärmt, bis die Butter geschmolzen ist. Dann unbedingt zur Seite stellen und gut abkühlen lassen. Wenn diese Mischung zu warm wird geht die Hefe nämlich nicht auf. In der Zwischenzeit die Packung Trockengerm unter das Mehl mischen und alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben. Das Ei sowie die maximal lauwarme Milch-Butter-Mischung hinzufügen und verrühren.

Den Germteig abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 40 bis 50 Minuten „gehen“ lassen.

Wenn der Teig gut aufgegangen ist nocheinmal durchkneten und rechteckig ausrollen. Ich mache das gerne auf einer Plastikunterlage damit nichts anklebt. Dann die geschmolzene Butter darauf verteilen, sowie die Zimt-Zucker-Mischung reichlich darauf streuen. Dann wird der Teig wie eine Biskuitroulade eingerollt und in ca. 3 cm große Scheiben geschnitten.

Diese werden auf ein Backblech oder in eine Auflaufform (je nach Menge) gelegt. Ich decke sie dann gerne nochmal mit einem Tuch ab und lasse sie nochmals 30 – 4o Minuten „gehen“.  Danach bei 180°C Ober-Unterhitze für ca. 15 Minuten gebacken. Wenn sie leicht bräunlich sind, schmecken sie mir am besten!

In der Zwischenzeit kann die Glasur vorbereitet werden. Einfach Frischkäse und Staubzucker mit einem Löffel glatt rühren. Je nach Wunsch könnt ihr entweder mehr Zucker oder noch einen Schuss Milch dazugeben. Optional natürlich auch noch Vanilleextrakt, das habe ich aber in den Zutaten  extra nicht angegeben, weil ich denke viele haben es vielleicht nicht zu Hause.

Wenn die Backzeit vorüber ist direkt den Frischkäse-Zuckerguss auf die Zimtschnecken verteilen und geniessen!

Sie schmecken warm, sie schmecken kalt und ich habe sie sogar schon einmal eingefroren und sie waren auch nach dem Auftauen lecker. Dementsprechend müsst ihr sie unbedingt mal probieren – ich liebe sie einfach!

Viel Spaß beim Nachbacken und verlinkt mich (annabirdie) gerne auf euren Instagram-Zimtschnecken.

Eure Anna

 

Weiterlesen

Einfache Schokotorte Grundrezept

Ich möchte heute mit euch mein absolut liebstes Schokotorten Rezept teilen. Dieses habe ich vor Jahren mal von einer Freundin bekommen und ein wenig abgewandelt. An dieser Stelle herzlichen Dank liebe Lena. <3 Das Rezept kommt bei mir nun eigentlich so ziemlich immer zum Einsatz. Bei Kindergeburtstagen, umhüllt mit Fondant, verziert mit Buttercreme oder auch als Grundlage für meine Drip-Cake mit Kinder Bueno Füllung.

Zutaten:

  • 250g Schokolade
  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 200g Mehl (gerne auch 150g Mehl gemischt mit 50g Haselnüssen)
  • 1/2 Pkg. Backpulver

Zubereitung:

Als erstes die Schokolade mit der Butter schmelzen und ein wenig abkühlen lassen. Danach die Eier trennen und das Eiklar mit 1/4 des Zuckers steif schlagen. Die Eidotter mit dem Rest des Zuckers schaumig schlagen und nach und nach die Schokomasse unterrühren.

In den Eischnee abwechselnd die trockenen Zutaten (Mehl oder Mehl-Nuss-Mischung) und die Dottermasse unterheben.

In eine Springform füllen und ca. 1 Stunde bei 180°C Ober-Unterhitze backen. Auf jeden Fall Stäbchenprobe machen.

In diesem Video seht ihr wie ich die Torte mit einer leckeren Kinde Bueno Creme fülle und verziere:

https://youtu.be/jjujFYdKYR4

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

Eure Anna

 

Weiterlesen

1 2 3 Kekse

In diesem Blogpost zeige ich euch einen einfachen Mürbeteig für leckere Butterkekse. Dieser Grundteig eignet sich perfekt für unterschiedliche Plätzchen aber auch zB. für Apfelkuchen.

Zutaten:

  • 375g Mehl
  • 250g Butter (kalt)
  • 125g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Rezept:

Zu Beginn das Mehl mit Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Entweder macht ihr das auf der Arbeitsfläche oder in einer Küchenmaschine. Danach wird die Butter in kleinen Stücken auf der trockenen Masse verteilt. Auf der Arbeitsfläche eine Mulde ins Mehl drücken und dort das Ei reinschlagen und gut durchkneten. In der Küchenmaschine einfach das Ei hinzufügen und die Maschine kneten lassen. Dann nochmals gut durchkneten und vor der Weiterverarbeitung unbedingt 1 – 2 Stunden im Kühlschrank zu einer Kugel geformt in Frischhaltefolie eingewickelt kalt stellen.

Wenn ihr Kekse mit dem Teig machen wollt könnt ihr diesen dann auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, ausstechen und im Backofen bei 180°C ca. 10 Minuten ausbacken. Länger oder kürzer je nach Dicke der Kekse. Wenn der Rand schön bräunlich gefärbt ist sind sie fertig.

Im Anschluss könntet ihr sie mit Schokolade dekorieren, mit Marmelade zusammenkleben oder auch mit Zuckerguss verschönern.

Viel Spass beim Nachbacken!

Alles Liebe

Anna

Weiterlesen

Kärntner Nudel – Kasnudel Rezept

*Dieser Beitrag beinhaltet Werbung.

In diesem Beitrag zeige ich euch wie ich mit Hilfe meiner neuen Küchenmaschine mit WLAN Funktion von HOFER leckere Kärntner Nudel zubereite. Vom Teig kneten bis zum Nudeln dämpfen kombiniert das Gerät nämlich alle Funktionen die man dafür benötigt. Kärntner Nudel sind im Prinzip gefüllte Teigtaschen mit Kartoffeln und Quark (Topfen). Ein traditionelles Gericht in meiner Heimat von dem es unzählige Varianten gibt. Ich teile heute mein liebstes Rezept mit euch.

Zutaten:

Für den Teig braucht ihr…

  • 500g Mehl
  • 250ml Wasser
  • 3 EL Öl
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Für die Füllung braucht ihr:

  • ca. 700g ungeschälte Kartoffeln
  • 500g Bröseltopfen (Notfalls geht auch normaler)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Minze
  • 1 Bund Frühlingszwiebel (optional)
  • Petersilie (optional)

Rezept:

Als erstes die Kartoffeln mit Schale ca. 25 Minuten weich kochen. Dann den Nudelteig vorbereiten.

Für den Teig benutzt ihr den mitgelieferten Rühraufsatz und gebt alle Zutaten in den Mixbehälter. Das mittels Knopfdruck zu startende Programm Kneten 1/2 muss nur noch gedrückt werden und die Maschine kümmert sich um den Rest. Danach wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmal händisch durchgeknetet, zu einer Kugel geformt und darf ein wenig rasten.

Für die Füllung der Kärntner Nudel werden die Zwiebeln, der Knoblauch und das Weiße der Frühlingszwiebel auf Stufe 5 – 4 Sekunden gemixt. Die Zwiebeln können dann entweder im Mixtopf mit der Zugabe von ein wenig Öl oder in einer Pfanne angeröstet werden. Die Mischung dann aus dem Mixtopf entfernen, er muss aber nicht extra abgewaschen werden, denn er wird sogleich wieder gebraucht.

Die Kartoffeln können mit kaltem Wasser abgeschreckt werden sobald sie weich gekocht sind. Dann ist das anschließende Schälen einfacher. Während diese abkühlen wird der Nudelteig zu einer Rolle geformt und gleichmässig auf 18 – 20 Portionen aufgeteilt. Die einzelnen Portionen werden zu Kugeln gerollt um sie ideal auf das Formen der Kärntner Nudel vorzubereiten.

Der grüne Teil der Frühlingszwiebel wird mit frischer Minze (je nach Geschmack) bei Stufe 6 – 5 Sekunden gemixt. Dann wird die Hälfte der gekochten, geschälten Kartoffeln hinzugefügt und bei Stufe 4 – 6 Sekunden gemixt. Diese Masse kann dann auch für die Füllung zu den Zwiebeln gegeben werden.

In einer großen Schüssel werden dann die restlichen geschälten Kartoffeln mit dem Topfen händisch zusammengeknetet um eine gute Textur zu erreichen. Wir bevorzugen die Fülle etwas „stückeliger“ und machen es deshalb am liebsten händisch. Der Rest der Zwiebel-Minz-Masse wird untergerührt und dann kann mit Salz, Pfeffer und Knoblauchgranulat abgeschmeckt werden. Frische kleingeschnittene Petersilie macht sich auch super in der Füllung. Aus der Fülle werden dann passend zum Nudelteig auch 18 – 20 Kugeln geformt.

Dann geht es schon ums Fertigstellen der Kärntner Nudeln. Traditionell heisst es, dass eine Frau erst heiratsfähig ist, wenn sie das „krendeln“ beherrscht. Meine Oma wäre wahrscheinlich nicht so stolz auf mich, aber ich gebe mein bestes und führe euch mal zwei unterschiedliche Varianten vor, wie man die Kärntner Nudel am besten schließt.

Wenn die Kärntner Nudel fertig „gekrendelt“ oder anderweitig fest verschlossen sind können sie im Dampfaufsatz der Küchenmaschine für 25 Minuten bei 120°C gegart werden.

Uns haben sie total gut geschmeckt und ich war wirklich begeistert wie einfach die Arbeit dank meines neuen Küchengehilfen alias Küchenmaschine mit WLAN Funktion von der Hand gegangen ist.

Ich wünsche euch frohes Nachmachen. Plant definitiv ein wenig Zeit ein und am besten macht ihr sie auf Vorrat. Dann habt ihr länger etwas davon. Mehr über die Küchenmaschine, welche ab 22. Oktober 2018 bei HOFER Österreich erhältlich sein wird gibt es auf MamaBirdie zu sehen.

Alles Liebe und Mahlzeit

Anna

 

*Dieser Beitrag wurde durch die HOFER KG unterstützt und enthält Werbung. Der Inhalt ist mein eigener und enthält meine ehrliche Meinung.

 

Weiterlesen

Familienurlaub mit HOFER REISEN

Dieser Beitrag enthält Werbung.*

Im August hatte mein Mann eine Woche frei und wir wollten diese Zeit für einen gemeinsamen Familienurlaub nutzen. Natürlich sollten alle Familienmitglieder zum Entspannen kommen, weshalb wir uns bei HOFER REISEN nach Familienurlauben umgesehen haben. Uns war es wichtig, ein kinderfreundliches Hotel zu buchen um sicher zu gehen, dass das Hotel auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt ist und über bestimmte Ausstattungen wie einen Spielplatz oder ein Babybecken verfügt.

Weiterlesen

Bananenbrot Rezept

Bananenbrot

Ich habe meine Liebe zu Bananenbrot entdeckt… Vor einigen Monaten war ich bei guten Freunden zum Brunch eingeladen und habe das wirklich allerbeste Bananenbrot gegessen. Natürlich habe ich sofort nach dem Rezept gefragt, es einige Male nachgebacken und ein wenig angepasst. Gerne teile ich es heute mich euch!

Zutaten:

  • 3 reife Bananen
  • 200 g Zucker
  • 2 Eier
  • 115 g weiche Butter
  • Vanilleextrakt
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Nüsse gehackt

Was mit aber am besten am Rezept gefällt ist die einfache Zubereitung:

Ihr zerstampft die Bananen mit einer Gabel, schmelzt die Butter ein wenig und mixt einfach nur alles mit einem Handmixer/Küchenmaschine/Schneebesen (je nachdem was ihr zu Hause habt) zusammen. Danach wird die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform gefüllt und bei 180 °C für 1 Stunde gebacken.

Das wars auch schon und es ist einfach super lecker. Ich verwende am liebsten Haselnüsse, aber im Prinzip könnt ihr die Nüsse verwenden, die ihr zu Hause habt. Als Ergänzung kann man auch Heidelbeeren, Schokoladenstücke und ähnliches hinzufügen.

Wenn ihr es nachmacht – verlinkt mich super gerne auf Instagram @annabirdie auf den Fotos – darüber freue ich mich besonders!

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken!!!

Anna

 

Weiterlesen

Was wäre, wenn mir etwas passiert…

*Dieser Beitrag beinhaltet Werbung und wurde von Livv.at unterstützt. Foto (c) Jürgen Hammerschmid

Alleine der Gedanke an den Tod ist nicht einfach, aber trotzdem gehört auch das Sterben zum Leben dazu. Gerade als Mama von zwei kleinen Söhnen macht mir der Gedanke Angst. Was ist, wenn meinem Schatz oder mir etwas passiert? Wie können wir die Kinder absichern? Wie können wir uns gegenseitig absichern? Kann ich unseren Lebensstandard aufrecht erhalten wenn meinem Partner etwas passiert?

Fragen über Fragen…

Wie ihr vielleicht merkt, fällt auch mir dieses Thema nicht leicht. Ich verbringe wirklich ungern Zeit damit, mir Gedanken zu machen, was im Fall der Fälle auf uns als Familie zukommt. Dennoch finde ich es ungemein wichtig, sich Gedanken zu machen. Auf YouTube habe ich deshalb auch ein Video zum Thema Testament veröffentlicht. Dieses zu schreiben ist vor allem wenn ihr wertvolles Eigentum, wie beispielsweise ein Haus, besitzt wichtig.

Wie kann man die Familie absichern?

Die Frage ist nun natürlich, wie man die Familie denn absichern kann… Eine gute Möglichkeit ist es eine Ablebensversicherung abzuschließen. Damit nimmt man den Angehörigen zumindest die finanziellen Sorgen. Dies kann man bei Livv.at einfach online machen. Es besteht die Möglichkeit schnell und einfach die Versicherungssumme, Laufzeit und das Risiko festzulegen. Dementsprechend wird die monatliche Versicherungsprämie berechnet. In meinem Fall kann ich für nur € 11,08 sicherstellen, dass im Falle meines Ablebens innerhalb der nächsten 30 Jahre meine Familie € 150.000 Versicherungssumme erhält. Wenn man Kinder hat die im gleichen Haushalt leben, vermindert dies die monatliche Prämie. Großes Lob, dass Familien hier ein wenig unterstützt werden, denn oft helfen auch ein paar Euros mehr wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist.

Bringt das etwas?

Wenn man überlegt, wie oft man Geld ausgibt, von dem man eigentlich nichts hat, kann man sich eine Lebensversicherung von Livv.at mit Sicherheit leisten. Davon hat man direkt zwar auch nichts, aber mein Partner braucht sich nach meinem Tod nicht darüber sorgen, wie er das Haus abbezahlt, wie er sich das Auto leisten kann, wie er finanziell überhaupt zurecht kommen soll… Genau dafür ist die Ablebensversicherung nämlich gedacht – den Hinterbliebenen zumindest die finanziellen Sorgen zu nehmen.

Ich finde gerade als unverheiratetes Paar ist die Lebensversicherung die beste Möglichkeit sich gegenseitig abzusichern. Vor allem wenn man gemeinsamen Besitz hat, denn wenn ein komplettes Einkommen wegfällt, kann das gravierende Folgen haben. Für meinen Teil will ich auch, dass mein Lebensgefährte keine finanziellen Sorgen hat, wenn mir etwas passiert. Die Zeit der Trauer soll sich nicht darum drehen, denn mit dem Tod kommen viele Dinge auf einen zu und Finanzen haben da im Idealfall eine untergeordnete Rolle.

Jeder muss für sich selbst und für seine Familie individuell entscheiden wie und ob er sich absichert. Aus eigener Erfahrung kann ich aber sagen, dass es wichtig ist sich darüber Gedanken zu machen und das Thema offen anzusprechen.

Ich wünsche Euch und auch mir nie in eine solche Situation zu kommen, dass unsere Familien ein langes, glückliches, gesundes Leben haben und bitte Euch vorzusorgen…

Eure Anna

Weiterlesen

Unsere Werkzeugbank

Schon seit Weihnachten haben die Kinder eine Werkzeugbank zu Hause. Diese ist aber nicht nur eine reine Werkbank – sondern eine Auto-Werkbank inklusive Cars-Auto. Die Begeisterung war dementsprechend groß als wir sie ausgepackt haben. Bei den Eltern hat sie dann schnell nachgelassen, da das Paket viele kleine Teile enthalten hat, welche erst mit vereinten Kräften zusammengebaut werden mussten. Als dies erledigt war, waren aber auch wir wieder glücklich über das neue Spielzeug.

Das Highlight der Werkbank ist in jedem Fall die Rampe. Dort kann nicht nur Lightning Mc Queen runterfahren, sondern auch alle anderen Autos die wir zu Hause haben. Selbst die Kinder haben versucht daran runterzurutschen und was soll ich sagen – die Rampe ist noch immer ganz.

Gewohnte Smoby Qualität mit viel Zubehör

Bis auf den etwas längeren Aufbau sind wir wirklich sehr zufrieden mit der Werkbank. Die Kinder spielen total gerne damit, sie ist robust, hat viel Zubehör dabei und auch gute Ablagemöglichkeiten. Natürlich wurde schon das ein oder andere Teil abmontiert und das Werkzeug findet nicht immer an seinen Platz zurück – das zeigt aber auch nur das damit gespielt wird.

Die Werkbank könnt ihr online kaufen (Affiliate Link) und ich denke Preis-Leistung passen in jedem Fall.

Eure Anna

 

* Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Artikel enthält meine eigene, ehrliche Meinung.

Weiterlesen

Spielküche – auch für Jungs

Lange haben wir hin und her überlegt ob unsere Söhne eine Spielküche bekommen. Zum Einen weil es etwas ist, das recht viel Platz weg nimmt und zum Anderen, da häufig Spielsachen außer Haus spannender sind als sie selbst zu besitzen. Bei Spielküchen war es nämlich immer so das beide Kinder magisch davon angezogen wurden und bei Besuchen bei Freunden immer sofern vorhanden damit gespielt wurde.

Jetzt zu Ostern haben wir uns aber dafür entschieden, dass ENDLICH eine Spielküche einziehen darf. Wir haben uns bei MIFUS umgeschaut und sind dort recht schnell fündig geworden. Wichtig war uns, dass die Küche nicht zu klein ist und aus Holz.

Zubehör für Spielküchen

Natürlich darf auch das passende Zubehör nicht fehlen. Meine zwei Kleinen finden zum Beispiel das Pizzaset toll, aber spielen auch super gerne mit Nudelset oder Burger-Set. Ich habe mich bewusst für Sets entschieden, da diese sehr ansprechend zusammengestellt waren und die Kinder gleich unterschiedliche Menüs „kochen“ konnten.

Die Kinder sind super happy und ich finde es auch toll, dass sie mit sehr viel Freude in der Spielzeugküche kochen. Nichts desto trotz fliegt auch häufig Küchenzubehör herum und ich räume immer wieder mal etwas weg. Ein großer Vorteil an unserer Küche ist, dass sie über viel Stauraum verfügt aber wie das bei meinen Jungs halt so ist – landen die Sachen häufig nicht mehr dort wo sie sie mal hergenommen haben.

Soviel zu unserer Küche und ich hoffe sie wird noch ganz ganz lange mir Freude bespielt.

Eure Anna

 

*Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Bobby Car Classic Little Star

Wir durften das brandneue Bobby Car im Design Little Star (Affiliate Link) für toyfan testen.*  Meine Jungs veranstalten seitdem Bobby Car Rennen durch die Wohnung, da im Garten dafür einfach noch zu viel Schnee liegt. Ein Bobby Car findet man denke ich in jedem Haushalt mit Kindern. Dieses Kult-Gefährt ist sehr beliebt und auch fast unverwüstlich. Die Farbe des neuen Modells hat uns sehr gut gefallen und es wird sogar auch ein rosarotes für die Mädels auf den Markt kommen.

Die türkise Farbe eignet sich meiner Meinung nach für Jungs und Mädchen. Deshalb sind auch zwei unterschiedliche Stickerbögen im Lieferumfang enthalten. Einmal in grün und blau gehalten, der andere in orange-rot-rosa-grün wie am oberen Bild rechts ersichtlich. Tatsächlich sind die Sticker das einzige, was mir nicht so gut gefällt. Unser Großer (3,5 Jahre) hat die Sticker nämlich schon wieder runtergekratzt. Aber ja, der Sinn dahinter war es wohl das Bobby Car individuell zu gestalten – das ist auf jeden Fall möglich. Ich mag es trotzdem lieber wenn Aufschriften und Co schon im Werk geklebt werden.

Ansonsten gewohnt gute Qualität von BIG – den Kindern gefällt die Farbe, die schnellen Reifen und der enge Wendekreis besonders gut. Mich freut es, dass jetzt jeder sein eigenes Bobby Car hat und nicht mehr gestritten wird…

 

Eure Anna

 

* Das Produkt wurde uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Meinungen im Artikel sind meine eigenen und dadurch nicht beeinflusst.

Weiterlesen
1 2 3 9